Foto: ALDI SÜD

ALDI SÜD erhält zum zweiten Mal in Folge das GREEN BRAND Gütesiegel für umweltfreundliches und nachhaltiges Wirtschaften. ALDI SÜD wurde erneut als ökologisch nachhaltige Marke zertifiziert und zählt weiterhin zu den GREEN BRANDS Germany, die einen maßgeblichen Beitrag zum Schutz des Klimas, der Umwelt, der Natur sowie der Artenvielfalt leisten.

„Wir arbeiten konsequent an unserer Nachhaltigkeitsstrategie, die wir kontinuierlich um neue Maßnahmen wie den Haltungs- oder den Ernährungswechsel erweitern. Dass wir wiederholt als GREEN BRAND ausgezeichnet wurden, bestärkt uns darin, diesen Weg weiterzugehen“, sagt Dr. Julia Adou, Leiterin der Nachhaltigkeitsabteilung bei ALDI SÜD.

Umfangreiche Klimaschutzmaßnahmen von ALDI SÜD

Gutes für alle bedeutet für ALDI SÜD auch, Verantwortung für die Umwelt zu übernehmen. Klimaschutz ist ein zentraler Bestandteil der Nachhaltigkeitsstrategie von ALDI SÜD. Das Unternehmen ist im Juli 2020 als erster deutscher Einzelhändler der Science Based Targets Initiative beigetreten und hat zur Unterstützung des Klimaabkommens von Paris die Erklärung deutscher Unternehmer dazu unterzeichnet. Seit 2012 konnte ALDI SÜD seinen unternehmensbezogenen CO2-Fußabdruck im Verhältnis zur Verkaufsfläche um 73 Prozent reduzieren[1]. Die Reduktionen konnte das Unternehmen u.a. durch ein effizientes Energiemanagement, Investitionen in neue Technologien und die Umstellung auf 100 Prozent Grünstrom[2] erreichen.

Strenges Prüfverfahren

Das GREEN BRANDS Gütesiegel – eine geschützte EU-Gewährleistungsmarke – wird regelmäßig in unterschiedlichen Kategorien vergeben. Die Vergabe des Gütesiegels basiert auf einem mehrstufigen, transparenten Prüfverfahren und wird abschließend von einer unabhängigen Jury entschieden. ALDI SÜD konnte bei der Kategorie „Dienstleister“ in allen relevanten Unternehmensprozessen ökologisch nachhaltiges Handeln nachweisen. Dies umfasste Maßnahmen in den Bereichen Ressourcen-, Energie- und Abfallmanagement, Logistik, Tierwohl und Artenschutz sowie die Kommunikation und Information der Kund:innen und Mitarbeiter:innen.

[1] Stand 2021; Scope 1, Scope 2 und anteilig Scope 3.

[2] ausgenommen sind Standorte, bei denen ALDI SÜD keinen Einfluss auf den Strombezug hat.

ALDI – Gutes für alle. Seit mehr als 110 Jahren steht der Name ALDI für Qualität zum besten Preis. Der Discounter ALDI SÜD mit Sitz in Mülheim an der Ruhr betreibt rund 2000 Filialen in Süd- und Westdeutschland und ist Arbeitgeber von über 50.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern deutschlandweit. Der wirtschaftliche Erfolg beruht auf einem ausgewählten Sortiment, das zu 90 Prozent aus exklusiven ALDI Eigenmarken wie z.B. rio d’oro, Lacura, GUT Bio, MEIN Veggie Tag oder Tandil besteht. Nachhaltigkeit ist ein Grundpfeiler des unternehmerischen Handelns, was Initiativen wie der #Haltungswechsel für mehr Tierwohl und der # Ernährungswechsel, der eine bewusste Ernährung für alle leistbar macht,immer wieder aufzeigen. Darüber hinaus ist ALDI SÜD mit mehr als 550 Bio-Produkten Bio-Händler Nr.1 in seinem Verkaufsgebiet.