Foto: CDU Worms

WORMS – Die Vorsitzende der CDU Worms, Stephanie Lohr, lädt herzlich ein zum 1. CDU-Sommerabend am Donnerstag, 27. Juli, ab 18 Uhr in die Elefantenhöfe (Weckerlingplatz 1) in Worms. Freuen dürfen sich die Gäste auf kühle Getränke, leckere Speisen und Live-Musik der Kleinen Groovekapelle.

„Mitten in der Coronapandemie hatten wir uns entschlossen, mit unserer Geschäftsstelle in die Elefantenhöfe zu ziehen“, berichtet Stephanie Lohr und schlägt den Bogen zur Location und zum Hintergrund des Fests. „Obwohl die Höfe sogar noch eine Baustelle waren, war damals erkennbar, dass sie das neue Schmückstück mitten im Herzen von Worms sein werden und hoffentlich den Anfang für die Neuentwicklung des Andreasquartiers markieren.“ Die Entscheidung, in die Elefantenhöfe zu ziehen, sei für die Partei also auch ein symbolischer Akt gewesen. „Wir wollen als Partei der Mitte auch mitten in das Herz von Worms“, fasst die CDU-Chefin zusammen. „Für uns als Partei ist es wichtig, nah bei den Menschen zu sein.“ Die Elefantenhöfe sieht Lohr als einen Ort, an dem sich Menschen begegnen, miteinander ins Gespräch kommen und dabei auch über ihre Stadt sprechen. „Die Elefantenhöfe haben sich zu einem angesagten Ort mit einem tollen gastronomischen Angebot entwickelt, das dazu einlädt, einen schönen Tag oder auch Abend mit Freunden zu verbringen.“

Mit dem 1. CDU-Sommerabend möchte die Union nun dazu beitragen, diesen lebendigen und geselligen Ort weiter zu beleben. „Wir bringen die Musik und hoffentlich viele Gäste, während die örtlichen Gastronomen und das Weingut Am Dom für die Bewirtung sorgen“, erklärt Lohr. „Es wird keine politischen Reden oder ein festes Programm geben. Unser Ziel ist es, unterschiedlichste Menschen zusammenzubringen, um miteinander ins Gespräch zu kommen und eine gute Zeit zu haben.“

Für die musikalische Unterhaltung sorgt die Kleine Groovekapelle – das Duo besteht aus Saxophonistin Gesa Marie Schulze und dem Wormser Sänger und Multiinstrumentalisten Tobias Lensinger. Die Gäste erwartet ein umfangreiches Repertoire aus Pop, Rock und Jazz und eine Prise Humor.

Die Veranstaltung ist öffentlich. „Wir freuen uns auf einen Sommerabend mit guten Gesprächen, toller Musik und kühlen Getränken“, sagt Lohr. „.. und wer weiß, vielleicht wird ja dabei auch die eine oder andere Idee gesprochen, die unsere Stadt bereichert.“