Foto:RTL Zwei

  • Glänzender Staffelabschluss mit Doppelfolge am Freitag
  • Die letzten Früchte werden geerntet, Projekte abgeschlossen und zusammen gefeiert
  • Montag bis Donnerstag um 17:05 Uhr und Freitag ab 16:05 Uhr bei RTLZWEI

Saisonende in den Schrebergärten: Die Kleingärtnerinnen und Kleingärtner sind in den letzten Zügen, um alles für die kalte Jahreszeit vorzubereiten. Die restlichen Früchte werden geerntet, die letzten Projekte abgeschlossen und die Parzellen winterfest gemacht. Zu sehen gibt es die Doku-Soap „Von Hecke zu Hecke – Bunte Beetgeschichten“ von Montag bis Donnerstag um 17:05 Uhr und am Freitag mit einer Doppelfolge ab 16:05 Uhr bei RTLZWEI.

Langsam geht die Saison im Berliner Kleingartenverein zu Ende und die letzten Früchte werden geerntet. Mama Jasmin bekommt Unterstützung von einem neuen Erntehelfer, um damit auch die Bäume der Nachbarn zu plündern. Die Birnen werden vernascht, verschenkt und auch weiterverarbeitet. Doch nicht nur über die Früchte kann man sich in der Kleingartenanlage freuen. Besonders viel Liebe, Zeit und Arbeit steckt auch Imker Andreas in sein Hobby. Beim Testen der neuen Honigschleuder schauen ihm auch seine Parzellennachbarin Margret und Kioskbesitzer Mehmet interessiert über die Schulter und sind über ein paar Gläser des flüssigen Goldes sehr glücklich.

Allerdings ist es damit noch nicht getan! Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür und da heißt es: Gartenmöbel rein, Lauben winterfest machen und das Wasser abstellen, denn die Kleingartenkolonie geht in den Winterschlaf. Die meisten Parzellenpächterinnen und -pächter haben daher noch mal alle Hände voll zu tun. So kommt auch Modedesignerin Isabelle nicht drum herum, sich die Harke zu schnappen und den Rasen vom vielen Laub zu befreien. Außerdem soll bei Wolfgang und Elke auf den letzten Drücker ein neuer Gartenweg her und Familienvater Christian erwartet eine große Lieferung Feuerholz, die verladen und gestapelt werden muss.

Feste feiern, wie sie fallen – in der Kleingartenanlage nimmt man sich dieses Motto gerne zu Herzen. Kleingarten-Oma Ingrid backt daher ihre berühmte Sprittorte für Geburtstagskind Franzi. Ein Genuss mit ordentlich Umdrehungen. Doch ob die Schrebergärtnerinnen und -gärtner auch in Zukunft unbeschwert feiern können, steht noch in den Sternen. Da die Kleingartenanlage nur bis 2023 gesichert ist, kämpfen sie im Gespräch mit Politikern vor Ort um den Erhalt. Die Angst vor Immobilieninvestoren ist groß.

Ab Montag, 05. Juni, bei RTLZWEI: Die letzte Woche der 15-teiligen Doku-Soap „Von Hecke zu Hecke – Bunte Beetgeschichten“. Ausgestrahlt werden die Folgen montags bis donnerstags um 17:05 Uhr und die Doppelfolge am Freitag ab 16:05 Uhr. Produziert wird das Format von der UFA Show & Factual GmbH. Die Folgen sind nach der Ausstrahlung 30 Tage lang kostenlos bei RTL+ verfügbar.

Über „Von Hecke zu Hecke – Bunte Beetgeschichten“:

Ab in die Schrebergärten! Die neue Doku-Soap „Von Hecke zu Hecke – Bunte Beetgeschichten“ zeigt die Welt der Kleingartenanlage Bornholm – Mitten in Berlin. Hier treffen wir auf verschiedene Kleingärtnerinnen und Kleingärtner, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Neben Alteingesessenen gibt es auch Gartenneulinge, die die Anlage aufmischen und für frischen Wind sorgen. Die Zuschauerinnen und Zuschauer erleben, wie voneinander gelernt und einander unterstützt wird. Denn eins verbindet sie alle: die Liebe zur Natur und die Freude an der Gartenarbeit.