Foto: IHK Rheinhessen
Hinter die Kulissen von 16 Unternehmen blicken und ihren Traumberuf entdecken konnten die Schülerinnen und Schüler bei der ersten BerufsInfoBustour in Worms. Organisiert von der IHK für Rheinhessen fuhren an zwei Tagen rund 400 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen acht bis zehn mit insgesamt sieben Bussen zu den teilnehmenden Unternehmen.
 
Praxisnaher Ansatz
 
Im Rahmen der zweitägigen Veranstaltung hatten Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, an einem Vormittag drei verschiedene Unternehmen zu besuchen. Jeder Besuch dauerte 60 Minuten und beinhaltete informative Werksführungen sowie spannende Mitmach-Aktionen, die es den Jugendlichen ermöglichten, die berufliche Realität aus erster Hand zu erleben. Dabei wurden sie von den Auszubildenden der jeweiligen Betriebe begleitet, die ihnen einen Einblick in die verschiedenen Ausbildungsberufe geben konnten. Dieser praxisnahe Ansatz soll den jungen Menschen helfen, sich eine klare Vorstellung davon zu machen, welchen beruflichen Weg sie einschlagen möchten und wie die Arbeitswelt in ihren potenziellen zukünftigen Arbeitsstätten aussieht.
 
Theorie und Praxis verbinden
 
Michael Kundel, Vizepräsident der IHK für Rheinhessen erläutert: „Der große Vorteil unseres neuen Veranstaltungsformats zur Berufsorientierung liegt darin, dass Jugendliche die Berufswelt nicht nur theoretisch im Klassenzimmer kennenlernen, sondern aktiv erleben können, wie es in den Unternehmen aussieht und welche Chancen sich dort bieten. Damit möchten wir den Schülerinnen und Schülern helfen eine gute Entscheidung für ihre berufliche Zukunft zu treffen.“
 
„Ich bedanke mich herzlich bei den 16 beteiligten Unternehmen, die ihre Türen für diese wichtige Initiative geöffnet haben. Ebenso gilt mein Dank den teilnehmenden Schulen, den betreuenden Lehrerinnen und Lehrern sowie den weiteren engagierten Menschen, die diese Veranstaltung möglich gemacht haben“, sagt Tim Wiedemann, Geschäftsführer der IHK für Rheinhessen.