EWR-Betriebsratsvorsitzender Norbert Hess (rechts) und Betriebsratskollege Jens Kliewer (links) übergeben die Spende der EWR-Cent-Parade an Familie Dillge.

Foto: EWR AG

  • EWR-Mitarbeitende spenden Nachkommastellen des Gehalts für guten Zweck
  • Rund 500 EWRlerinnen und EWRler beteiligen sich an der „Cent-Parade“
  • Cents der Mitarbeitenden wandern zur Unterstützung an Wormser Familie Dillge

Worms, 21.06.2023 – Mit der EWR-Cent-Parade spenden rund 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jeden Monat freiwillig die Nachkommastellen ihres Gehalts. Die eingesammelte Summe wird dann von den Vorständen auf eine glatte Summe aufgerundet und für einen guten Zweck gespendet.

So ermöglichte es die Cent-Parade dieses Mal, dass der EWR-Betriebsratsvorsitzende Norbert Hess gemeinsam mit seinem Kollegen Jens Kliewer der Wormser Familie Dillge einen Spendenbetrag in Höhe von 1.500 Euro übergeben konnte. Die Spende legt einen Grundstein für Familie Dillge, die für Ihre an Zerebralparese erkrankte Tochter Emely, das eigene Auto umbauen lassen wollen. Das rollstuhlgerechte Auto ermöglicht es Familie Dillge, Ausflüge zu machen, ohne über den Transport der 13-jährigen Emely nachdenken zu müssen – beispielsweise auf den Spielplatz oder in den Tiergarten.

„Es macht uns unglaublich glücklich, dass wir mit unserer ,Cent-Parade´ Familien ein solches Lächeln in die Gesichter zaubern können wie es bei Familie Dillge der Fall war“, berichtet Hess. „Ganz nach unserem Motto, #einfachJETZT gemeinsam Zukunft anpacken wollen wir auch in den kommenden Jahren Kinder wie Emely oder hilfsbedürftige Organisationen vor Ort unterstützen.“