Foto: Tiergarten Worms, Nina Scharer

An den letzten beiden Septemberwochenenden war es endlich wieder soweit: Patentage des Freundeskreis Tiergarten Worms e.V. Überall im Tiergarten blickte man in glückliche und zufriedene Gesichter, denn an diesen beiden Tagen kam die Tiergartenfamilie zusammen. Über 260 kleine und große Tierpaten kamen der Einladung nach und nahmen am jährlich stattfindenden Patentag des Freundeskreises teil, um ihrem persönlichen Patentier einen Besuch abzustatten. Während der Veranstaltungen konnten sie ihren Lieblingen ganz nah kommen, Tiere besuchen, denen man sonst nicht begegnet – das war für viele ein absolutes Highlight.

Nicht nur für die Patentanten und Patenonkel sind dies ganz besondere Treffen. Michaela Schmitt, Freundeskreis-Geschäftsführerin, Initiatorin und Organisatorin der einmal im Jahr stattfindenden Veranstaltung, bringt es auf den Punkt: „Die Patentage sind das Veranstaltungshighlight im Kalender des Freundeskreis Tiergarten Worms und ich bin glücklich, dass diese schöne Veranstaltung auch in diesem Jahr wieder so gut angenommen wird. Die Paten und Patinnen genießen die besondere Gelegenheit und den direkten Kontakt mit ihrem Patentieren. Und das macht mich wiederum glücklich und zufrieden.“ Auch die Tiere, die Besuch erhalten, wissen spätestens wenn die Tierpfleger und Tierpflegerinnen in Begleitung von jeder Menge Tanten und Onkeln ihr „Zuhause“ betreten, jetzt ist Patentag! Nachdem die Tiere bestens versorgt wurden, genossen auch die Paten und Patinnen Kaffee und köstlichen Kuchen, die vom Freundeskreis bereitgestellt wurden, während sie die wohltuende Herbstsonne und die angenehme Atmosphäre des Tiergartens genossen.

Auch für die fleißigen Helfer, die Ehrenamtlichen des Freundeskreises sowie der Tiergartenbelegschaft stellen die Patentage ein Ereignis im Jahr dar, auf das sich alle freuen. Und dabei wächst die große Patenfamilie von Jahr zu Jahr an – über 400 Patenschaften von kleinen und großen Menschen, die ihr Herz am rechten Fleck haben, darf der Tiergarten zählen.

Unter den zahlreichen geladenen Gästen tummelt sich auch das Ehepaar Elvira und Norbert Vatter aus Osthofen, die mit ihren drei Enkeln Fabienne, Remo und Helena voller Vorfreude in den Tiergarten gekommen sind. Elvira Vatter ist Patin erster Stunde: Seit 2000 ist ihr Patentier der Wolf und mit der Geburt ihrer Enkel kam jeweils eine weitere Patenschaft hinzu! Der Wolf ist für sie ein ganz besonderes Tier, dass so ganz und gar nichts mit dem Märchen vom bösen Wolf zu tun. Daher zählte die Grimmsche Erzählung nicht zur Lektüre für ihre Kinder und Enkelkinder. Die Hundeliebhaberin schätzt die familiäre Atmosphäre im Tiergarten und ist begeistert darüber, was sich in den letzten Jahren in der kleinen zoologischen Einrichtung getan hat. Mit ihrem Mann und den Enkelkindern ist sie Stammgast und besucht ihre Patentiere; zu der bunten Tierfamilie zählen neben dem Wolf, die Waschbären eine Damhirschkuh, ein Papagei sowie der imposante Kolkrabe.

Nina Scharer, Geschäftsführerin des gemeinnützigen Tiergarten Worms, und Tiergartenleiter Marco Mitzinger sind begeistert über die großartige Entwicklung und unendlich dankbar für die enorme Unterstützung, die der Tiergarten durch die Patenfamilie und dem Freundeskreis Tiergarten Worms e.V. über das gesamte Jahr erfährt. „Wir möchten an den beiden besonderen Tagen den Patentanten und -onkel in einen besonderen Rahmen einmal „Danke sagen“ für die große Spendenbereitschaft und Aufmerksamkeit und ein bisschen was zurückzugeben“ so Nina Scharer, die sich gemeinsam mit Tiergartenleiter Marco Mitzinger und dem Tiergarten-Team über die vielen schönen Begegnungen und Gespräche freute.

Der Freundeskreis und Tiergarten-Team bedankt sich ganz herzlich für die schönen Tag und freut sich bereits jetzt auf das kommende Jahr, wenn es wieder heißt: Patentage im Tiergarten Worms!