Die Skulptur „Skater_in“ stellt einen Bezug zu Jugendlichen her und spricht Schülerinnen und Schüler sowie Passanten gleichermaßen an. Geschaffen wurde sie von Birgid Helmy aus Wiesbaden. Foto: Stadt Worms

Bereits am 05.07.2023 wurden vor dem Hintergrund der historischen Fassade des erst kürzlich erweiterten und generalsanierten Hauptgebäudes der Karmeliter Realschule Plus in der Goethestraße die beiden Figuren auf vier Meter hohen Stahlmasten montiert.

Der künstlerische Beitrag ging aus einem zuvor durchgeführten Wettbewerb (Realisierungswettbewerb „Künstlerische Ausgestaltung öffentlich geförderter Hochbauten für die Baumaßnahme Umbau und Sanierung der Karmeliter Realschule Plus“) hervor.

Kunst am Bau wird grundsätzlich bei vom Land geförderten oder beauftragten Baumaßnahmen realisiert. Sie soll ästhetische Erfahrungen ermöglichen und den öffentlichen Raum zur Präsentation von Kunst – frei von den funktionalen Anforderungen der Architektur – nutzen. Die Arbeit „Skater_in“ spricht die Jugendlichen direkt an; sie will die Identifikation mit Ihrer Schule stärken und den Mut zur eigenen Lebensgestaltung und -freude fördern.