Symbolfoto: Pixabay

Die Bewohner des Einzugsgebietes der Grünen Schiene kennen und schätzen ihn sehr: Den Bücherschrank in der Mainzer Straße, vor dem ALISA-Zentrum. Seit seiner Aufstellung 2021 werden hier fleißig Bücher ausgeliehen und gelesen.

Gesponsert wurde der Bücherschrank von EWR und Westenergie, die auch jetzt wieder unterstützend eingegriffen haben. Die Tür des Bücherschrankes wurde nämlich beschädigt und musste repariert werden. Westenergie und EWR zögerten nicht lange und übernahmen die Kosten für die Instandsetzung.

Für das Engagement möchten sich die lesenden Anwohner und die Grüne Schiene herzlich bedanken. Charlotte Driller vom Quartiersmanagement betont, dass der Bücherschrank nicht nur der Förderung der Lesekultur dient, sondern auch als sozialer Treffpunkt im Viertel etabliert ist. Dass dieser nun wieder uneingeschränkt nutzbar ist, ist so umso schöner.