Fotos: Stadtverwaltung Worms

In Rheinland-Pfalz beginnen am 24. Juli die Sommerferien. Während sich die Kinder über die sechs Wochen Schulpause sehr freuen, stellt diese viele, besonders berufstätige, Eltern vor eine große Herausforderung: Wer betreut die Kinder? Und wie unterhält man die Kinder in dieser Zeit?

Hier können das spannende Programm und die zahlreichen Aktionen des Wormser Kinder- und Jugendbüros eine spannende Alternative sein.

In den ersten drei Ferienwochen finden unter dem Motto „Wormser Ferienspiele 2023“ wochenweise je ein Kurs statt. In der ersten Woche (24. – 28. Juli) können die Kinder in die Welt des Mittelalters eintauchen, während in der zweiten Woche (31. Juli – 4. August) unser Universum im Mittelpunkt steht. Die dritte Woche (7. – 11. August) führt die Kinder einmal um die Welt.

Die Veranstaltungen gehen täglich von 7.30 bis 17.00 Uhr und kosten pro Kind und Woche 50 Euro. Jedes weitere Geschwisterkind kostet 40 Euro.

Die zweite Ferienhälfte bietet wochenweise je einen Kurs im Kindermitmachzirkus Piccolo an. Hier können sich die Kinder zwischen 7.30 und 17.00 Uhr als Clown, Jongleur und Akrobat probieren. Pro Kind und Woche kostet das Angebot 90 Euro.

Besonders spannend und reich an Möglichkeiten ist die Ferienkarte. Für nur 15 bzw. 26 Euro (mit Busnutzung) können Kinder und Jugendliche über die gesamte Ferienzeit das Wormser Kultur- und Freizeitangebot nutzen. Hierzu zählt u.a. ein kostenloser Eintritt in den Tiergarten oder die Stadtbibliothek.

Abwechslungsreiche Tagesausflüge bietet die Mobile Jugendarbeit (MOJA) ab August an. Für die Jugendlichen ist nicht nur ein Ausflug in den Freizeitpark „Phantasialand“ geplant, sondern es geht auch zum Stand Up Paddeln und Fußball-Golfen.

Wer seine Kinder jetzt noch anmelden möchte, muss aber schnell sein. Das Wormser Angebot des Kinder- und Jugendbüros erfreut sich einer großen Beliebtheit.