Fotos: Mirco Metzler/Die Knipser

Am Samstag, dem 01. Juli, fand das Sommerkonzert des Kirchenmusikverein Osthofen im Weingut Borntaler Hof in Osthofen statt. Nach dem Eröffnungsmarsch „Die Sonne geht auf“ begrüßte der erste Vorsitzende Dominik Heinke die zahlreichen Gäste und Sigrid Loris übernahm die Moderation des Abends. Der Dirigent Ralph Dinu-Biringer führte das Orchester in der ersten Hälfte durch eine stimmungsvolle Auswahl an traditionellen Stücken aus Marsch, Walzer und Polka.

Die zweite Hälfte wurde eröffnet mit Dixieland-Klängen aus dem Stück „Ice cream“. Passend zum Titel wurde Eis an das Publikum verteilt. Die Musikerinnen und Musiker bekamen leider nichts ab, da sie nacheinander auf die Bühne mussten. Eine Instrumentengruppe nach der anderen gesellte sich zum Schlagzeuger, der den Beat vorgab, und fügte dem Titel eine neue Melodie hinzu, bis sich alle zu einem Vielklang zusammenfanden wie einzelne Eiskugeln in einem großen Eisbecher. Es sollte auch weiterhin für jeden Geschmack etwas dabei sein. Zum Beispiel mit bekannten Melodien aus Filmen (Pretty Woman, Gonna fly now aus den „Rocky“-Filmen).

Romantisch wurde es bei den Tönen der Ballade „My dream“.  Für reichlich Stimmung sorgten die Rock-Nummern „Don’t stop me now“ von Queen und ein Medley von „Deep Purple“, in dessen Anschluss lautstark nach einer Zugabe gerufen wurde. Mit „Auf der Vogelwiese“ und „Les Humphries in concert“ kam das Orchester dem gerne nach und sorgte nun endgültig dafür, dass das Publikum sich von den Sitzen erhob und den Musizierenden stehend und tanzend ein sehr stimmungsvolles Finale schenkte.

Am Sonntag, dem 02. Juli, ging es am selben Ort mit dem Sommerkonzert der Musikschule weiter. Es präsentierten die Musikalische Früherziehung, die Blockflöten und das Jugendorchester „Fortissimos“ ihr Können.