Archivfoto: Mirco Metzler/Die Knipser

Das nächste Treffen der Selbsthilfegruppe der Deutschen ILCO für Darmkrebspatienten findet am 4. Juli um 17 Uhr im Mehrzweckraum im achten Stock des Klinikums statt. Oberarzt Georg Crayen, der auch Koordinator des Beckenbodenzentrums am Wormser Klinikum ist, informiert im Rahmen des Gruppentreffens über neue Möglichkeiten zur Behandlung von Inkontinenz.

Die Deutsche ILCO e.V. ist eine bundesweite gemeinnützige Selbsthilfeorganisation für Menschen mit künstlichem Darmausgang oder künstlicher Harnableitung (Stoma) sowie für Darmkrebsbetroffene und deren Angehörige. Die Gruppentreffen finden vierteljährlich in den Räumlichkeiten des Klinikums Worms statt. Teilnehmer werden gebeten sich unter der Telefonnummer 06241 501-3102 unter dem Hinweis „ILCO-Treffen“ anzumelden. Die Termine sind auf der Website des Klinikums ersichtlich: https://www.klinikum-worms.de/veranstaltungen-drei-acht-null.html

 

 

Über uns:

Das Klinikum Worms ist ein Krankenhaus der Schwerpunktversorgung mit 696 Betten, verteilt auf 12 Hauptfachabteilungen sowie eine Belegabteilung. Aktuell kümmern sich über 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um jährlich rund 30.000 stationär und über 40.000 ambulant behandelte Patientinnen und Patienten. Das Klinikum Worms gehört damit zu den fünf größten Krankenhäusern in Rheinland-Pfalz. www.klinikum-worms.de